Unsere erste Sitzung am 26.02.2015 war ganz schön ereignisreich

Die Konstituierung des Gemeinderats passierte am 26.02.2015.
Da ga20150226_202051b es viel zu tun. So wurde als erstes unter Leitung des ältestesten Gemeinderats Karl Jordan in einer geheimen Wahl  der Bürgermeister gewählt: Leopold Winkelhofer
Danach der geschäftsführende Gemeindevorstand.  Aus dem Kreis dieses zentralen sechsköpfigen Gremiums wurde schliesslich in geheimer Wahl der Vizebürgermeister bestimmt:  Erich Trauner

Als nächstes wurde der fünfköpfige Prüfungsausschuss gewählt, der u. a. die Aufgabe hat, den geschäftsführenden Vorstand und die Gemeindebediensteten zu überprüfen und damit ein sehr wichtiges Organ darstellt.

Gerhard war einer der beiden Wahlhelfer und hatte die Wahlzettel auszuteilen, die Urne zu kippen und die Stimmen auszuzählen.

In weiterer Folge wurden die Ausschüsse und ihre personelle Besetzung durch den Bürgermeister beantragt und von den anwesenden Gemeinderäten in offener Abstimmung angenommen.  Dazu gab es – wenig überraschend – im Vorfeld der Sitzung bereits Gespräche.

Im nächsten Schritt wurden die Ortsvorsteher der 10 Katastralgemeinden sowie Umwelt- Bildungs- und Jugendgemeinderat sowie ein Energiebeauftragter vom Bürgermeister vorgeschlagen und  von den anwesenden Gemeinderäten beschlossen.

Der Bürgermeister schlug schliesslich bestimmte Personen zur Entsendung in Verbände, externe Ausschüsse und sonstige Institutionen vor  – weiters eine neue Arbeitsgruppe für Dorferneuerung.  Auch das wurde einstimmig angenommen.

Die genaue Auflistung dieser Gremien und ihre Besetzung findest du in einer detaillierten Übersicht hier.

Das alles passierte – sehr effektiv – in nicht ganz eineinhalb Stunden. Danach luden Bürgermeister und Vizebürgermeister alle Anwesenden zum Heurigen ein.

Wir  Grüne wurden in vier von sechs  Ausschüsse gewählt, und zwar zur Wasserversorgung (Gerhard),  Land- und Forstwirtschaft (Gerhard),  Soziales (Ossi) und  Abwasserbeseitigung (Ossi).  Ausserdem ist Gerhard in der Arbeitsgruppe für Dorferneuerung sowie in der ERWO (Energieregion Waldviertel Ost) vertreten.

Zum Abschluss noch zwei weitere Stimmungsbilder aus der Sitzung:

20150226_200744 20150226_200732

Wir sind mit zwei Sitzen im Gemeinderat!

Aus unserem aktuellen Grünen Newsletter 2/2015:
Hallo! Heute vor einer Woche ist unsere Gruppe beim Feiern gewesen. Wer hätte das gedacht. Zwei Mandate!
Ossi und ich sind damit im Gemeinderat und freuen uns sehr.
.
GrüneGruppe.

Viele haben uns gratuliert, und einige haben sich nochmals explizit für unser Engagement beim Schweinestall bedankt. Somit lässt sich einiges von unserem Erfolg auf diese besondere Vorgeschichte zurückführen. Aber nicht nur. Die Aktivitäten der Gruppe in den letzten Monaten waren professionell und intensiv. Wir sind in die politische Arbeit hineingewachsen und umso erfreulicher ist es, dass dies honoriert wurde.Darüber hinaus danken wir allen, die uns unterstützt und ermutigt haben! Danke! Jetzt geht es darum, unsere grünen Themen herunterzubrechen auf konkrete Ideen und Projekte. Wenn du noch konkrete Anliegen hast, dann lass uns es bitte wissen!

Auf formaler Ebene findet als nächster Schritt zwischen 10.02.2015 und 10.03.2015 die konstituierende Gemeinderatssitzung statt. Dabei erfolgt die Wahl des Bürgermeisters, des (geschäftsführenden) Gemeindevorstandes, des Vizebürgermeisters und des Prüfungsausschusses (als Kontrollorgan).  Darüber hinaus wird es weitere themenbezogene Ausschüsse geben. Anspruch auf diese Positionen hat aufgrund der Wahlergebnisse nur die ÖVP [Nachtrag1 - siehe unten]. Sofern uns die Möglichkeit geboten wird, werden wir gerne unsere Kompetenzen in diesen Gremien einbringen. Mehr können wir euch vermutlich im nächsten Newsletter berichten.

Wir haben auch schon eine kompetente Beraterin, die in folgendem Video das Wahlergebnis kommentiert:

 

Mit besten Grüssen

Gerhard Öttl

im Namen der Grünen Burgschleinitz-Kühnring

PS: Wenn du auch auf den Newsletterverteiler kommen magst, dann schreib uns bitte eine Nachricht auf unserer Kontaktseite.


Nachtrag1: Genaugenommen stehen die Plätze 1 bis 5 der ÖVP zu, Platz 6 der SPÖ, Platz 7 der ÖVP, Platz 8 den GRÜNEN und so weiter. Die Berechnung erfolgt ebenso wie die Verteilung der Gemeinderatssitze nach dem D’Hondt-Verfahren.

Newsletter 2/2015

Wir sind mit zwei Sitzen  im Gemeinderat!

Heute vor einer Woche ist unsere Gruppe beim Feiern gewesen. Wer hätte das gedacht. Zwei Mandate!
Ossi und ich sind damit im Gemeinderat und freuen uns sehr.

gr4
Viele haben uns gratuliert, und einige haben sich nochmals explizit für unser Engagement beim Schweinestall bedankt. Somit lässt sich einiges von unserem Erfolg auf diese besondere Vorgeschichte zurückführen. Aber nicht nur. Die Aktivitäten der Gruppe in den letzten Monaten waren professionell und intensiv. Wir sind in die politische Arbeit hineingewachsen und umso erfreulicher ist es, dass dies honoriert wurde.

Darüber hinaus danken wir allen, die uns unterstützt und ermutigt haben! Danke!

Jetzt geht es darum, unsere grünen Themen herunterzubrechen auf konkrete Ideen und Projekte. Wenn du noch konkrete Anliegen hast, lass uns es bitte wissen!

Auf formaler Ebene findet als nächster Schritt zwischen 10.02.2015 und 10.03.2015 die konstituierende Gemeinderatssitzung statt. Dabei erfolgt die Wahl des Bürgermeisters, des (geschäftsführenden) Gemeindevorstandes, des Vizebürgermeisters und des Prüfungsausschusses (als Kontrollorgan). Darüber hinaus wird es weitere themenbezogene Ausschüsse geben. Anspruch auf diese Positionen hat aufgrund der Wahlergebnisse nur die ÖVP. Sofern uns die Möglichkeit geboten wird, werden wir gerne unsere Kompetenzen in diesen Gremien einbringen. Mehr können wir euch vermutlich im nächsten Newsletter berichten.

Wir haben auch schon eine kompetente Beraterin, die in folgendem Video das Wahlergebnis kommentiert:

gr5

Gerhard Öttl
im Namen der Grünen Burgschleinitz-Kühnring