Newsletter 2/2016

Hallo! Liebe Freunde und Freundinnen

Der Sommer ist vergangen und es gibt einiges zu berichten

  • Einspruch gegen Atomkraftwerk Dukovany
  • Kochen einmal anders – die Wiederholung!
  • Unsere grünen Events, 1,2,3…
  • Aus der Gemeinde
  • Vermischtes
  • Ankündigungen
  • Gratulation

Einspruch gegen Atomkraftwerk Dukovany

EILIG UND WICHTIG
Nuclear.power.plant.DukovanyVielleicht hast du bereits Einspruch gegen die Erweiterung des Atomkraftwerks Dukovany* erhoben?  Falls nicht, dann ist nur mehr ganz kurz Zeit, dies zu tun, nämlich bis 23. September 2016,  also nicht einmal eine Woche. Dukovany ist nur 60 Kilometer von unserer Gemeinde entfernt und betrifft uns daher direkter als alle anderen Atomkraftwerke.
Unterschreiben kannst du auf der Gemeinde, beim Ortsvorsteher oder du druckst dir die Liste von hier aus.
Ossi und Gerhard waren schon eifrig am Unterschriften sammeln. Die Bereitschaft zu unterschreiben ist erfreulich gross.

Kochen einmal anders

GemüseAm 21. Oktober 2016 um 16 Uhr findet in Zusammenarbeit mit dem Bildungs- und Heimatwerk wieder unser veganer Kochkurs in Reinprechtspölla statt:
Pflanzliche, gesunde und schnelle Küche mit Andrea Wittmann. Wir kochen und essen gemeinsam in einer kleinen Gruppe bis maximal 8 Personen. Kostenbeitrag inklusive Lebensmittel: 30 Euro pro Person.”
Nach dem schönen Erfolg im Frühjahr hoffen wir auch diesmal auf reges Interesse!
Anmeldung unter 0676 43 14 128 oder gerhard.oettl@ogersoft.at

Unsere Grünen Events

sonndorf01-webIn unserer Reihe “Naturschätze vor der Haustüre entdecken” luden wir Anfang Mai gemeinsam mit dem Naturschutzbund Niederösterreichzu einem Rundgang zu den Feuchtwiesen rund um Sonndorf ein. Rund 40 Interessierte waren beeindruckt von der kundigen Expertin Gabi Pfundner und unseren Wiesen. Unter ihrer Führung konnten wir Sibirische Schwertlilie, Trollblume und  heimische Orchideen – allesamt selten gewordene Arten – bewundern.
Hier unser Websitebericht und die Pressereaktionen darauf.

norbertEnde Mai boten wir eine Vogelstimmenwanderung rund um das Naturschutzgebiet Schleinitzbachniederung an.  Norbert Waigl wusste zu jedem Gezwitscher Wissenwertes über das Leben der jeweiligen Vogelart zu erzählen. Sogar den Flug des scheuen Kuckucks konnten wir über unseren Köpfen beobachten, ein seltener Anblick.

Hier weitere Highlights und Fotos.

IMG_3725aIm Juli stand – in kleiner Runde – eine Führung auf der Biolandwirtschaft des Stiftes Altenburg in Wisent am Programm. Nach einer Einführung durch Pater Michael führte uns der Verwalter Ing. Wolfgang Hollerer durch den Betrieb und auf die Felder. Sehr bemerkenswert!

Hier ein ausführlicherer Bericht.

Aus der Gemeinde

Mit Anfang Juli wurde Harald Zechmeister aus Kühnring als neuer Gemeindearbeiter angestellt, um das bestehende Team zu verstärken.

Der Neubau der Bio Troad Bäckerei in Burgschleinitz konnte planmässig abgeschlossen werden. Am 24. September 2016 lädt der Betrieb  von 10:00 bis 17:00 die Bevölkerung zur Eröffnung ein.

Erst im März erfolgte die Präsentation des Projekts – hier unser Bericht dazu.

nön23_2016-06-08_seite01aWeniger erfreulich aus unserer Sicht ist, dass Burgschleinitz nicht einmal eine einzige Flüchtlingsfamilie im Ort beherbergen will, obwohl es hilfsbereite Menschen für die Betreuung vor Ort gäbe und die Kirche das leerstehende Pfarrheim zur Verfügung gestellt hätte. Eine wenig moderierte und unglücklich verlaufene Versammlung führte zur Ablehnung. Zeitungen und Fernsehen berichteten darüber -  wahrlich kein Ruhmesblatt für unsere Gemeinde.

Hier zum NÖN Artikel

Vermischtes

Ganz in unserer Nähe, in Plank am Kamp, wird beim “CSA Kamptal” Biogemüse angebaut in Form von “solidarischer Landwirtschaft”. Gerhard und Ulli beziehen seit 8 Jahren ihr Gemüse von hier und waren kürzlich bei einem Erntetag dabei.
Gemüse: Regional, saisonal, biologisch ist also möglich. Vielleicht macht dir Ullis Erntebericht Gusto, dich dem Projekt anzuschliessen?

Apropos Kamptal. Was sich aktuell am Schauplatz Rosenburg tut, kannst du hier nachlesen. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung ist geplant:
EVN hält am Neubau des Kamp-Kraftwerks Rosenburg fest

Ankündigungen

  • Interessant! 27. September 2016: TTIP und Gute Arbeit / Kath. Bildungswerk Maissau (mehr Info hier)
  • Fällig! Volksbegehren gegen TTIP/CETA vom 23. bis 30. Jänner 2017 (Aktuelle Info dazu)
  • Worüber wir nachdenken…  einen offenen grünen BezirksStammtisch, quartalsweise, gemeinsam mit den Grünen aus Horn und Maissau , bei dem in lockerer Atmosphäre ein Austausch untereinander und mit allen Interessierten möglich ist. Aber dieses Projekt ist noch im Brutkasten…

Gratuliere, wenn du bis hierher alles gelesen hast und allen Links gefolgt bist! Es hat sich vieles ereignet seit dem Frühjahr und wir hoffen, dich gut informiert zu haben. Über Rückmeldungen freuen wir uns jederzeit!

Für die Grünen Burgschleinitz-Kühnring
Gerhard Öttl

 

PS: Sei so nett und hilf uns dabei, unseren Newsletter zu verbreiten, indem du ihn an Bekannte, Freunde und Freundinnen weiterschickst! Auf unserer Homepage kann sich jeder und jede für den Newsletter anmelden. Die früheren Newsletter -  eine Art Kurz-Rückschau unserer Aktivitäten – kannst du hier nachlesen.

Auf unserer Facebook Seite bist du immer aktuell informiert.

*Quellenangabe Bild Dukovany: Gemeinfrei

Unterschreiben gegen den Ausbau des AKW Dukovany

Das AKW Dukovany ist nur sechzig Kilometer von unserer Gemeinde entfernt. Jetzt soll dieses Kernkraftwerk auch noch ausgebaut werden. Wenn du dagegen aktiv werden möchtest – auf der Gemeinde liegt eine Unterschriftenliste auf.
Du kannst aber auch hier die Musterstellungnahme des Landes NÖ und die Unterschriftenliste herunterladen.

Werden wir aktiv !!!

Drucke die Unterschriftenliste aus und sammle so viele Unterschriften wie möglich.

Bitte schick die ausgefüllte Liste bis spätestens Freitag, 23. September 2016, per E-Mail, Post oder Fax an das AMT DER NIEDERÖSTERREICHISCHEN LANDESREGIERUNG

  • Post: AMT DER NIEDERÖSTERREICHISCHEN LANDESREGIERUNG Gruppe Raumordnung, Umwelt und Verkehr Abteilung Umwelt- und Energierecht (RU4) Landhausplatz 1 3109 St. Pölten
  • Email: post.ru4@noel.gv.at
  • Fax: (02742) 9005-15280
  • Gemeindeamt: Burgschleinitz